Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Volksleiden Rückenschmerzen: Über 634.000 AOK PLUS-Versicherte Sachsen erhielten die Diagnose

Pressemitteilung

14.03.2017, Sachsen

Die Zahl der ambulanten Diagnose "Rückenschmerzen" stieg in Sachsen kontinuierlich: 2015 erhielten über 634.000 Versicherte den Befund.

Die Ursachen sind vielfältig und glücklicherweise in den meisten Fällen harmlos. Größtenteils sind Verspannungen der Muskulatur, durch einseitige Tätigkeiten oder langes Sitzen, für die Rückenprobleme verantwortlich. Aber auch die Psyche kann eine Ursache für Rückenschmerzen sein. Stress am Arbeitsplatz oder andere seelische Belastungen bewirken, dass sich im Körper Spannung aufbaut. Muskeln verkrampfen und üben Druck auf Nervenbahnen aus.

Wer rastet der rostet
Büroangestellte verbringen 85 Prozent ihrer Zeit im Sitzen. Personen in Sitzberufen sollten mindestens 10.000 Schritte am Tag gehen und so für ein ausgewogenes Maß an Bewegung sorgen. Die AOK PLUS bietet Ihren Versicherten unter www.aok-rueckenaktiv.de ein online-Angebot "Rücken aktiv" an. Dort erfahren Versicherte, wie Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag bringen, und erhalten ein individuell maßgeschneidertes Rückentraining.

Versicherte, die bereits unter Beschwerden leiden, können auf ärztliche Empfehlung an einem Rückenprogramm teilnehmen, welches die Gesundheitskasse in Sachsen mit 57 Partnern anbietet. Außerdem können Versicherte jederzeit an bis zu zwei Gesundheitskursen pro Jahr kostenlos teilnehmen. Mit rund 2.382 Partnern in Sachsen stehen so knapp 4800 Rückenkurse zur Verfügung.

Bitte geben Sie eine Postleitzahl ein, um Ihre Ansprechpartner zu finden.