Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Behandlungsprogramm RheumaAktiv

Das Behandlungsprogramm RheumaAktiv bietet optimale und von Ihrem Hausarzt und Rheumatologen abgestimmte Behandlungsformen für Rheuma-Patienten in Sachsen und Thüringen.

Wer kann teilnehmen?

Versicherte der AOK PLUS, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben und an Rheuma leiden. Die Teilnahme ist für die Versicherten freiwillig und beginnt mit der Unterzeichnung der Teilnahme- und Einwilligungserklärung beim teilnehmenden Rheumatologen. Die Teilnahme kann erstmalig zum Ablauf eines Jahres ab Beginn der Teilnahme, danach jeweils zum Quartalsende, gekündigt werden.

Welche Vorteile haben Sie?

  • zeitnaher Termin bei einem Rheumatologen nach der Verdachtsdiagnose des Hausarztes.  
  • positive Beeinflussung des Krankheitsverlaufes.   
  • Verbesserung der Lebensqualität.  
  • zeitnaher Therapiebeginn und abgestimmte Behandlung.   
  • leitlinienorientierte Behandlung.   
  • Vermeidung von Doppeluntersuchungen.   
  • zwischen Hausarzt und Rheumatologen abgestimmte Arzneimitteltherapie.   
  • besserer Umgang mit der Erkrankung durch Teilnahme an besonderen Schulungen.

Welche Inhalte hat das Programm?

Mit der Teilnahme am Programm RheumaAktiv stehen Ihnen sowohl der Hausarzt als auch der für Sie zuständige Rheumatologe zur Seite. Patienten mit Verdachts- oder gesicherter Diagnose werden durch das Programm gleichermaßen versorgt:

 

Versicherte mit Verdachtsdiagnose:

  • Der Hausarzt meldet den Versicherten beim Rheumatologen zur Diagnosesicherung, zur Mit- und Weiterbehandlung an.   
  • Der Versicherte erhält zeitnah einen Termin für die Erstvorstellung beim Rheumatologen.   
  • Der Rheumatologe führt alle notwendigen Untersuchungen durch, um andere Ursachen auszuschließen.

 

Patienten mit gesicherter Diagnose:

  • Der Rheumatologe berät persönlich und umfassend über Ziele und Inhalte des Programmes.   
  • Die Einschreibung in den Vertrag erfolgt direkt beim gewählten Rheumatologen.   
  • Der Rheumatologe legt die individuellen Therapieziele und den Behandlungsplan fest.   
  • Diese werden regelmäßig überprüft und wenn nötig korrigiert.   
  • Der Hausarzt führt die vom Rheumatologen vorgeschlagene Therapie fort.   
  • Der Hausarzt berücksichtigt eventuell bestehende Begleiterkrankungen.   
  • Änderungen des Therapieplanes erfolgen nur in Abstimmung mit dem Rheumatologen.   
  • Die Ärzte im Rheumateam informieren sich über Ergebnisse und Änderungen der Therapie.   
  • Die Behandlungsintervalle werden eingehalten.

Wer erbringt die Leistungen?

Hausärzte und Rheumatologen beteiligen sich am Programm. Sie können in den Teilnahmeverzeichnissen Ihrer Region die Haus- und Fachärzte wählen:

Teilnahmeverzeichnis Haus- und Fachärzte Sachsen

Teilnahmeverzeichnis Hausärzte Thüringen (PDF 109 KB)

Teilnahmeverzeichnis Fachärzte Thüringen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Behandlungsprogramm PsycheAktiv bietet komplexe und abgestimmte Therapieschritte. Es unterstützt die Teilnehmer bei der Bewältigung des Alltags. Lesen Sie hier mehr:
Mehr erfahren
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Krankenversicherung.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 143 Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei