Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Haut-Check

Die AOK PLUS bietet beim Haut-Check vielfältige Mehrleistungen für ihre Versicherten.

Untersuchung zur Früherkennung von Hautkrebs

Hautkrebserkrankungen nehmen zu. Hauptursache für die Neuerkrankungen sind das veränderte Freizeitverhalten und damit eine zunehmende Belastung durch UV-Strahlen.

Wird Hautkrebs bereits im Frühstadium entdeckt, ist die Heilungschance besonders hoch. Die standardisierte Untersuchung zur Früherkennung wird allen Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen ab einem Alter von 35 Jahren jedes zweite Jahr angeboten und kann beim Hautarzt bzw. beim Hausarzt in Anspruch genommen werden, wenn dieser über eine entsprechende Qualifikation verfügt.

Leistungsplus der AOK PLUS für Versicherte ab 14 Jahren

Versicherte der AOK PLUS können bereits ab dem Alter von 14 Jahren in jedem zweiten Jahr einen kostenfreien Haut-Check als Leistungsplus bei einem Hautarzt mit entsprechender Qualifikation in Sachsen und Thüringen in Anspruch nehmen.

Was bringt mir ein Haut-Check?

Bei einer Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs wird Ihre Haut sorgfältig visuell untersucht. Dabei wird beurteilt, ob Veränderungen Ihrer Haut harmlos sind oder Anzeichen für Hautkrebs vorliegen. Bei einem Haut-Check erfahren Sie außerdem ganz allgemein, wie es Ihrer Haut geht und wie Sie ihr durch gesundes Verhalten helfen können, sie weiterhin zu schützen.

Ein Haut-Check kostet Sie nichts. Die AOK PLUS bietet neben der gesetzlichen Hautkrebsfrüherkennung für Personen ab 35 Jahren den kostenlosen Haut-Check bereits ab 14 Jahren an. Jedes zweite Jahr haben Sie Anspruch auf eine professionelle Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs, die Ihnen und Ihrer Haut Sicherheit gibt.

Kostenübernahme für Auflichtmikroskopie

Für Versicherte der AOK PLUS kann als weitere zusätzliche Leistung bei Bedarf eine Auflichtmikroskopie die Befundermittlung durch den Hautarzt ergänzen.

Der erweiterte Haut-Check der AOK PLUS mit Auflichtmikroskopie

Wie läuft die Vorsorgeuntersuchung zum Hautkrebs ab?

Ihr Arzt wird sich in einem Gespräch mit Ihrer persönlichen Vorgeschichte befassen und Ihnen Fragen zu aktuellen Beschwerden stellen. Danach untersucht Ihr Arzt die Haut an Ihrem gesamten Körper nach auffälligen Muttermalen, Leberflecken und sonstigen Hautveränderungen. Auch die Kopfhaut, der Intimbereich, Finger- und Zehenzwischenräume gehören dazu. Anschließend teilt Ihnen der Arzt seine Diagnose mit. Dabei wird Ihnen der Arzt wichtige Informationen über Ihre Haut geben, Fragen beantworten und Sie beraten.

Sollte der Arzt eine Laboruntersuchung Ihrer Haut empfehlen, wird bei einem Folgetermin ambulant eine kleine Hautprobe entnommen. Mit dieser Probe kann das Gewebe mikroskopisch genau untersucht werden. Häufig wird ein Hautkrebsverdacht somit ausgeschlossen. Bestätigt sich der Verdacht jedoch, ergeben sich durch die frühe Diagnose bessere Behandlungsmöglichkeiten. Ihr Arzt wird Sie dazu eingehend aufklären.

Ihr Arzt wird sich mit Ihrer persönlichen Vorgeschichte befassen und Ihnen Fragen zu aktuellen Beschwerden stellen.

Ihr Arzt untersucht die Haut an Ihrem ganzen Körper nach auffälligen Muttermalen, Leberflecken und sonstigen Hautveränderungen, auch die Kopfhaut, Finger- und Zehenzwischenräume sowie wenn nötig den Intimbereich.

Die Diagnose wird Ihnen im Anschluss an die Untersuchung mitgeteilt. Dabei wird Ihr Arzt Ihnen wichtige Informationen über Ihre Haut geben, Ihre Fragen beantworten und Sie beraten.

Eine Probe wird entnommen, wenn Ihr Arzt eine Laboruntersuchung Ihrer Haut empfiehlt. Die Entnahme geschieht ambulant bei einem Folgetermin und Ihr Arzt wird Sie dazu eingehend aufklären.

Exzision, Gewebeprobe, Hautbiopsie - was ist das?

All diese medizinischen Begriffe meinen das Gleiche: Ihr Arzt entnimmt eine Probe Ihrer Haut. Mit dieser Probe kann das Gewebe mikroskopisch genau untersucht werden. Häufig wird ein Hautkrebsverdacht somit ausgeschlossen. Bestätigt sich der Verdacht durch die Untersuchung, ergeben sich bei früher Diagnosestellung bessere Behandlungsmöglichkeiten.

Welcher Arzt ist der Richtige für meinen Haut-Check?

Hautkrebs, rechtzeitig entdeckt und behandelt, ist in den meisten Fällen heilbar. Deshalb können Versicherte der AOK PLUS ab dem Alter von 14 Jahren in jedem zweiten Jahr diese kostenfreie Untersuchung als Leistungsplus bei einem spezialisierten Hautarzt in Sachsen und Thüringen in Anspruch nehmen. Bei Bedarf kann als weitere Sonderleistung eine Auflichtmikroskopie die Befundermittlung des Hautarztes ergänzen. Die Hautkrebsvorsorge bei Versicherten ab 35 Jahren führt auch der Hausarzt mit entsprechender Qualifikation durch.

Wir freuen uns auf Sie!

Unser Angebot hat Sie überzeugt, Sie sind aber noch kein AOK PLUS Mitglied? Wechseln Sie jetzt oder vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin!

Werden Sie jetzt Mitglied!Beratungsgespräch vereinbaren

Weitere Leistungen der AOK

Wie Sie sich vor hohen Zahnarztkosten absichern können, erfahren Sie hier:
Mehr erfahren
Homöopathie ist eine alternative Behandlungsmethode mit langer Tradition. Erfahren Sie hier, welche Leistungen die AOK PLUS übernimmt.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Das Behandlungsprogramm RheumaAktiv bietet Unterstützung für Rheuma-Patienten in Sachsen und Thüringen. Lesen Sie mehr:
Mehr erfahren
Das Behandlungsprogramm PsycheAktiv bietet komplexe und abgestimmte Therapieschritte. Es unterstützt die Teilnehmer bei der Bewältigung des Alltags. Lesen Sie hier mehr:
Mehr erfahren
Ambulantes Operieren bringen viele Vorteile für den Patienten. Erfahren Sie welche.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 143 Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Online-Filiale
Rückrufservice